Wir waren mit ein paar Fotokollegen dieses Jahr Ende Mai für ein paar Tage im Vinschgau, hier ein paar Eindrücke davon …

Am Reschenpass mussten wir natürlich aussteigen um die Kirche im Wasser zu fotografieren, die ohne uns sonst leicht in Vergessenheit geraten wäre 😉 .

2016_vinschgau_d71_0172-kl  2016_vinschgau_d71_0208-arsc-kl

Danach ging es noch auf einen Zwischenstop nach Glurns / Glorenza, wo wir uns mit den anderen im zweiten Auto treffen wollten. Da das aber ja nie klappt, haben wir halt allein das Städtchen unsicher gemacht:

2016_vinschgau_d71_0259-naho-kl  2016_vinschgau_d71_0282-naho-kl  2016_vinschgau_d71_0279-nave-h640

Wie Ihr seht, haben wir auch mal wieder altes „Klump“ (Duden: Zerschlagenes, Zerstörtes / Von mir, schwäbisch auch : Altes, Unansehliches) gesucht und fotografiert. Aber natürlich nicht nur das, sondern auch beispielsweise fremdartige Archtitektur, Dinge die es bei uns eben so nicht unbedingt gibt.

Am nächsten Tag sind wir mit dem Zug nach Meran gefahren, wo wir gleich mal den Wochenmarkt besuchten. Eigenartig was die Kamera da so fotografiert hat 😉 … muss wohl dringend neu eingestellt werden:

2016_vinschgau_d71_0317-kl  2016_vinschgau_d71_0347-kl  2016_vinschgau_d71_0357_cr-kl

Weiter gings ein Stück auf dem Meraner Höhenweg. Erst mal nach oben, mit der Seilbahn wars zunächst kein Thema, aber dann den Rest noch steil hoch laufen, puh …

2016_vinschgau_d71_0405-kl

Ui ui uih, isch des steil! Und dann noch die wilden Tiere – nix für Angsthasen:

2016_vinschgau_d71_0487-naho-kl  2016_vinschgau_d71_0474-kl

Und als ob das nicht gereicht hätte, gings dann erst richtig bergab:

2016_vinschgau_d71_0554-kl  2016_vinschgau_d71_0588-kl

Jetzt kommt auch noch Mast Nummer 13 – wenn das nur gut geht.
Es ging gut, eh klar 😉 , sonst wäre dieser Beitrag ja nicht möglich gewesen.

Am nächsten Tag ging’s dann weiter mit Dörfern in der Umgebung. Zunächst Tratsch:

2016_vinschgau_d71_0643-poin-kl  2016_vinschgau_d71_0645-poin-kl

Schon wieder altes Zeug, Herr wirf Hirn herunter 😉 . Weiter ging’s nach Katharinenberg / Monte S. Caterina im Schnalstal / Val Senales. Ja und Ihr werdet es nicht glauben, da gab’s noch mehr davon:

2016_vinschgau_d71_0700-kl

2016_vinschgau_d71_0749-kl

Isset nich schön! Nächste Station war Karthaus / Certosa:

2016_vinschgau_d71_0757-kl  2016_vinschgau_d71_0794-kl

Marienberg / Monte S. Maria:

2016_vinschgau_d71_0847-kl

2016_vinschgau_d71_0850-kl

Weiter hinten im Schnalstal dann der Vernagt Stausee / Lago di Vernago. Die Kirche sieht man nur bei extremen Niedrigpegel, wie hier:

2016_vinschgau_d71_0966-kl

Ziemlich weit hinten im Tal wird es immer wilder:

2016_vinschgau_d71_1014-kl

So, das soll es für jetzt mal gewesen sein …

(c) Edmund Heinzler Mai/2016

4 Meinungen zu “Vinschgau Mai 2016

  1. Hallo Edmund, es sind beeindruckende Fotos die ich jetzt von Dir gesehen habe. Schade, dass ich nicht dabei war ! Gruß Eberhard Heym

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website